Samsung Gear VR (SMR-324) – Die Smartphone VR-Brille als Alternative zur Rift oder VIVE?

VR auf dem Smartphone erleben und dabei auch PC-Spiele, wie GTA und Minecraft, über das Smartphone spielen? Du fragst dich, wie das gehen soll? Du dachtest, das funktioniert nur mit einer Oculus Rift oder einer HTC VIVE? Wenn du mehr darüber wissen willst, dann lies weiter oder scroll gleich bis zur Mitte, da kannst du nachlesen, wie das genau funktioniert. Alle anderen, die noch nicht bis zur Mitte runtergescrollt sind, für die sind auch noch weitere spannende Fragen mit Antworten hier aufgelistet. Z. B. die Vor- und Nachteile, welche Smartphones kompatibel mit der Samsung Gear VR sind oder auch, wie du den Grad der Immersion erhöhen kannst. Alle anderen, die ganz ungeduldig sind, finden am Ende auch gleich das Fazit zu der Samsung-Gear-VR.

Vor- und Nachteile der Samsung Gear VR

Im Folgenden sind die Vor- und auch die Nachteile der Samsung-Gear-VR aufgeführt, um dir einen kurzen Überblick über diese VR-Brille zu verschaffen.

Lieferumfang und technische Eigenschaften
Vorteile:
  • Headtracking
  • Oculus Software
  • Einfache Einrichtung
  • Dioptrien-Ausgleich
  • Kein Kabelsalat
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
Nachteile:

  • Kein Roomscale
  • Keine integrierte Kamera
  • Bildwiederholrate von 60 Hz
  • Teuerste VR-Brille unter den Smartphone-Brillen
  • Nur mit Samsung Smartphones kompatibel
  • Für Brillenträger eher ungeeignet
Vor- und Nachteile
Lieferumfang:

  • Gear-VR
  • Controller
  • Kopfband
  • Micro-USB-Adapter
  • Handbuch
Technische Eigenschaften:

  • Gewicht: 318 g
  • Sichtfeld: 101 Grad
  • Abmessungen: 98,6 x 207,8 x 122,5 mm
  • Tasten und Knöpfe an der Brille zum Steuern vorhanden
  • Lagesensor, Beschleunigungssensor und Annäherungssensor
  • Latenz unter 20 ms
  • Pupillenabstände von 55 – 71 mm einstellbar


Typ Smartphone VR Brillen
Marke Samsung
Preis 100 – 200€
Kompatibel Nur bestimmte Smartphones
Sichtfeld 101 Grad
Brillenträger geeignet Nein
119,95 € * inkl. MwSt.
Bilder Direkt zu Amazon*

* Preis wurde zuletzt am 5. Oktober 2017 um 18:58 Uhr aktualisiert

Fragen zur Samsung Gear VR

Was wird benötigt, um VR mit der Samsung Gear VR zu erleben?

  • Samsung Gear VR
  • Kompatibles Smartphone
  • Controller nicht zwingend erforderlich, Brille auch ohne Controller benutzbar

Mit welchem Smartphone ist die Samsung Gear VR kompatibel?

  • Galaxy S8
  • Samsung Galaxy S8+
  • Galaxy S7
  • S7 edge
  • Samsung Galaxy Note5
  • Galaxy S6
  • Samsung Galaxy S6 edge
  • Galaxy S6 edge+

Wie funktioniert die Samsung Gear VR?

Die Samsung-Gear-VR funktioniert so wie die anderen Smartphone-Brillen. Du legst dein Smartphone in die Brille ein und schon kann es losgehen. An der Brille sind einige zusätzliche Schalter und Knöpfe, unter anderem eine Zurück-Taste, eine Lautstärke-Taste, eine Home-Taste, ein Touchpad und ein Fokussierrad. Aber das meiste davon wirst du nicht benötigen, da dies ebenso gut mit dem Controller möglich ist. Ansonsten musst du kein Experte sein, denn die Bedienung ist kinderleicht und selbsterklärend.

Wie erhöhe ich den Grad der Immersion?

Die folgenden Tipps helfen dir dabei, noch mehr Immersion zu erleben:
  • Anstatt an der Brille zu steuern, benutze den Controller
  • Nutze Kopfhörer, um dich von der Außenwelt abzuschotten
  • Spiele auf einem drehbaren Stuhl
  • Schalte die Benachrichtigungen auf dem Smartphone aus oder in einen Modus, wo du keinen Empfang hast
  • Nutze den Komfort-Modus um Motion Sickness zu verhindern, falls du Symptome bei dir spürst

Ist es möglich, Spiele am PC zu spielen?

Es gibt wahrscheinlich noch mehr als zwei Möglichkeiten, aber ich stelle hier nur zwei vor. Eine ist zum Nachlesen und die andere könnt ihr euch in dem Video anschauen.

Variante über Trinus

  • Ein Package-Disabler auf dem Smartphone installieren
  • Alle Programme dort stilllegen oder einfrieren, die „Samsung“ und „Gear VR“ im Namen haben
  • Trinus-VR auf dem Smartphone installieren
  • Trinus-VR auf dem PC installieren
  • Je nach Grafikkarte entweder Nvidia 3-DTV-Player oder einen anderen 3-D-Player installieren
  • Das Spiel, das du spielen möchtest, auf „Fenstermodus“ stellen und eine Auflösung von 16 : 9 einstellen
  • Dann Trinus auf dem Smartphone starten, dort müsste dann auch eine IP-Adresse angezeigt werden
  • Danach Trinus auf dem PC starten und die IP-Adresse des Smartphones unter „Netzwerk“ eintragen
  • Jetzt noch auf dem PC unter „Main“ dann „Head Mount Model“ entweder „Gear-VR-Option-A“ oder „Gear-VR-Option-B“ einstellen
  • Nun noch jeweils auf das blaue Dreieck klicken und ins Spiel wechseln

 

Falls das mit der Anleitung nicht klappt, gibt es dazu auf YouTube auch englische Videos, in denen gezeigt wird, wie das genau funktioniert. Die App kostet derzeit 8,99 € für das Smartphone, kann aber auch in einer Lite Version genutzt werden, die 15 Minuten zur Verfügung steht. Für den PC ist das Programm kostenlos.

 

 

Was sind die Besonderheiten der Samsung Gear VR?

Mit der Samsung-Gear-VR sind:
  • 360-Grad-Panorama-Aufnahmen möglich anzuschauen
  • 2-D- und 3-D-Videos sowie Fotos
  • Facebook Livestreaming des Bildschirminhalts möglich
  • Lagesensor, Beschleunigungssensor und Annäherungssensor vorhanden
  • Mehr als 600 VR-Apps vorhanden

Samsung Gear VR: Zusammenfassung

Die Samsung-Gear-VR hat ihre Vor- und auch ihre Nachteile. Um in die virtuelle Realität einzutauchen, ist aber nur wenig erforderlich. Du brauchst nur ein passendes Smartphone und die Samsung-Gear-VR. Die Einrichtung geht fix und dann kannst du auch schon starten. Ob du nun Games spielen oder dir VR-Videos anschauen möchtest, dies ist alles gar kein Problem.

Die zahlreichen Apps runden das Angebot auch noch ab, da für jeden hier etwas zu finden ist. Aufgrund der vorhandenen Lage-, Beschleunigungs- und Annährungssensoren bietet dir diese Brille auch etwas für dein Geld, außerdem hast du keine störenden Kabel, die dich irgendwie einschränken.

Die Rechenleistung und die Bildqualität sind allerdings abhängig von deinem Smartphone. Des Weiteren kannst du über das Fokussierrad leichte Einstellungen hinsichtlich der Bildschärfe vornehmen. Auch über die anderen Knöpfe an der VR-Brille ist das Bedienen über das Smartphones möglich, was allerdings auch mit dem Controller möglich ist.


Typ Smartphone VR Brillen
Marke Samsung
Preis 100 – 200€
Kompatibel Nur bestimmte Smartphones
Sichtfeld 101 Grad
Brillenträger geeignet Nein
119,95 € * inkl. MwSt.
Bilder Direkt zu Amazon*

* Preis wurde zuletzt am 5. Oktober 2017 um 18:58 Uhr aktualisiert

Samsung Gear VR: Fazit

Alle Smartphone-Brillen sind nur für den Einstieg in die virtuelle Realität empfehlenswert, da sie nicht die Leistung erbringen, wie dies die Oculus Rift und HTC VIVE können. Deshalb kommen die Smartphone-Brillen nicht an die PSVR, die Oculus Rift und die HTC VIVE heran. Man sollte deswegen nicht erwarten, irgendwelche Spiele mit atemberaubender Grafik damit spielen zu können, so wie dies auf anderen Plattformen möglich ist.

Im Bereich der Smartphone-Brillen ist die Samsung-Gear-VR die aktuell beste Brille und sorgt mit dem neuen Controller für eine bessere Immersion und größeren Spielspaß, besser, als würde alles nur über die Brille gesteuert. Dies wurde mit dem Controller nun verbessert, aber leider nicht perfekt umgesetzt. Zu bemängeln ist, dass die Controller nicht so genau sind und nach einer gewissen Zeit neu justiert werden müssen. Ansonsten lässt sich nicht viel Schlechtes über die Samsung Gear VR sagen, außer, dass die Bildwiederholrate sehr gering ist.

Ich denke, das kann eventuell Motion Sickness auslösen, was nicht gerade zu Spielspaß führt. Die Vorteile sind, dass die Brille ohne störendes Kabel funktioniert, dass sie relativ günstig im Vergleich zu den PC-Brillen ist und trotzdem eine gute Qualität liefert. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt und für den Einstieg in die virtuelle Realität, wenn du sowieso ein kompatibles Smartphone besitzt, ist die Samsung Gear VR die beste Wahl und ein Kauf wäre zu empfehlen.

Wenn du allerdings Roomscale, noch bessere Immersion und hauptsächlich hochwertige Games spielen möchtest, dann würde ich die Artikel zu den oben drei genannten VR-Brillen empfehlen. Auch diese Brillen haben ihre Stärken und Schwächen, aber wenn man sich einmal zurück erinnert, wie die PC- und Konsolen-Spiele noch vor einigen Jahren aussahen, dann ist es mit allen VR-Brillen ein ganz anderes Spiele-Erlebnis, als würdest du nur vor dem Fernseher sitzen und auf deinem Controller herumdrücken. Deswegen, warum länger warten und hoffen, dass die nächste Brille noch besser wird (was sowieso der Fall sein wird), einfach sofort in die virtuelle Realität eintauchen und ein völlig neues Spiele-Erlebnis erfahren.